Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Mitglied im Verein kann jeder werden, der das 10. Lebensjahr vollendet hat und mit ganzer Kraft den Zweck des Vereins dient und fördert. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand aufgrund eines schriftlichen Antrages des Bewerbers mit einfacher Mehrheit. Eine Mitgliedschaft endet zum Ende eines Geschäftsjahres durch schriftliche Kündigung des Mitglieds, oder durch Ausschluss durch den Vorstand. Die Mitglieder haben das Recht, die sich aus den Aufgabengebiet des Vereins ergebenen Vereinsrichtungen in Anspruch zu nehmen und an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Sie haben die Pflicht, in jedem Kalenderjahr Arbeitsstunden für und im Interesse des Vereins zu erbringen. Wer diese Arbeitsstunden nicht oder nicht vollständig leistet, zahlt pro nicht geleistete Stunde eine Gebühr. In begründeten Einzelfällen kann der Vorstand das Mitglied von den Arbeitsstunden bzw. der Bezahlungspflicht befreien.

SATZUNG

Mitgliedsbeitrag

25,00 Euro einmalige Aufnahmegebühr je Mitglied

50,00 Euro Jahresbeitrag für Erwachsene

35,00 Euro Jahresbeitrag für Partner aus einer Lebensgemeinschaft

25,00 Euro Jahresbeitrag für Jugendliche bis 18 Jahre

3,00 Euro Platzgebühr für Nichtmitglieder für den Besuch der Welpen/Junghundgruppe

4,00 Euro Platzgebühr für Nichtmitglieder für jede Teilnahme an den sonstigen Trainingseinheiten bzw. Ausbildungen

Der Mitgliedsbeitrag ist im voraus zu entrichten (Fälligkeit zum 15.11. des laufenden Geschäftsjahres). Tritt eine Person während des laufenden Geschäftsjahres in den Verein ein, erfolgt die Bezahlung des Mitgliedsbeitrages quartalsweise.

Der erste Besuch ist eine kostenlose Schnupperstunde.

Platzordnung

  • Der Hund muss geimpft, entwurmt und frei von ansteckenden Krankheiten sein. (Impfausweis ist mitzubringen)
  • Für den Hund muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
  • Der Platz muss sauber gehalten werden.
  • Für jegliche Schäden während der Benutzung des Platzes wird keine Haftung übernommen.
  • Während der Trainingszeiten ist der Genuss von Alkohol verboten.
  • Die Teilnehmer haben sich sportlich und fair gegenüber Hund und Mensch zu verhalten.
  • Den Anweisungen des Aufsichtsführenden ist Folge zu leisten.